Viermal Schlafen bis zum geliebten Chaos

Noch vier Nächte in Österreich trennen mich und meine Mädels bis zu unserem kommenden Abenteuer: Indien wird mich bald wieder in seinen Bann ziehen. Ich kann es kaum erwarten…

…eine Sache vergesse ich jedoch scheinbar vor jeder Reise: nur mit dem Flugbuchen ist es dann doch nicht erledigt. Die kommenden Tage heißt es also Wäsche waschen,Wohnung herrichten für die kommenden Air BnB Gäste, noch zahlreiche Medikamente besorgen, Reiseversicherung abschließen, Backpack packen und und und…

So geplant wie die kommenden vier Wochen war noch keine meiner bisherigen Indienreisen. Diesmal gibts einen gebuchten Rückflug – immerhin geht meine vorlesungsfreie Zeit nur bis Ende Feber – potentielle Zugrouten, teilweise gebuchte Unterkünfte und einen Plan: so schnell wie möglich von Delhi über Varanasi bis nach Kalkutta kommen um dort in einem Kloster als Freiwillige mitzuhelfen.

old delhi.

old delhi.

Ein weiteres Abenteuer ergibt sich auch durch meine Mitreisenden. Diesmal ist nicht nur Mara mit mir unterwegs, sondern auch unsere Freundin Vanessa wird sich uns anschließen. Während Mara auch schon das zweite Mal nach Indien fliegt und ich den ersten Moment, an dem ich mitten in der Nacht das Flughafengebäude in Delhi verlasse und von 1000 Indern überfallen werde, da mir alle ein TukTuk Richtung Stadt anbieten wollen, kaum erwarten kann, macht Vanessa sich noch ein wenig Sorgen über Gestank und das Grummeln im Bauch das sich nicht vermeiden lässt, sobald man einen Schluck indischen Wassers getrunken hat.

nach kroatien-urlaub folgt indien-abenteuer.

nach kroatien-urlaub folgt indien-abenteuer.

Da ich zwei 14stündige Zufahrten (falls alles gut geht!) vor mir habe, kam der Entschluss meinen Blog nun auch mal wirklich zu nutzen, um alle jene die es interessiert ein wenig von unseren Erlebnissen am Laufenden zu halten. Von bettelnden Kinder, Kakerlaken in verseuchten Zugabteilen über Riskhawfahrer mit scheinbarer Todessehnsucht bis hin zu der köstlichsten Küche der Welt, den buntesten Orten, zufriedensten Menschen und dieser magischen Energie die Indien umgibt – davon gibt’s hier in den kommenden Wochen, je nach Internetverbindung, noch einiges zu lesen 🙂

In diesem Sinne, gute Nacht – ich kann es kaum erwarten zu Schlafen, denn dann sind es nur mehr drei Nächte und knappe elf Stunden Reisezeit bis zum geliebten Chaos!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s